Schimmel im Schlafzimmer: für die Gesundheit besonders gefährlich

Schimmel und Stockflecken können sich überall in der Wohnung bilden. Im Schlafzimmer ist es allerdings besonders bedenklich, wenn die kondensierte Feuchtigkeit Wachstum und Ausbreitung von Schimmel fördert: Der Mieter ist den Sporen und Pilztoxinen etwa acht Stunden lang schutzlos ausgeliefert.


 Schimmel im SchlafzimmerWarum entsteht Schimmel im Schlafzimmer?

Schimmel bildet sich im Schlafzimmer häufiger als in anderen Räumen der Wohnung. In der kalten Jahreszeit verzichten viele Mieter auf das empfohlene mehrmalige Lüften pro Tag. Heizen sie den Schlafraum, haben sie Bedenken, übermäßig viel warme Luft entweichen zu lassen.
Wer kaum lüftet und nicht heizt, schafft damit allerdings unwissentlich die Voraussetzung, dass sich Schimmel an der Wand bildet: Moderne Häuser sind energetisch so optimiert, dass die durch Duschen, Baden, Kochen und vom Bewohner selbst freigesetzte Feuchte nicht nach draußen abgeleitet wird. Der Wasserdampf kondensiert dann auf der kalten Tapete und bietet Schimmelpilzen ideale Lebensbedingungen.

Der Verband Privater Bauherren (VPB) kommt zu dem Ergebnis, dass zwei Menschen über Nacht in ihrem Schlafzimmer mehr Wasserdampf abgeben als die Raumluft normalerweise absorbieren kann. Das ist bei einer Temperatur von 20 °C pro Person und Nacht weniger als ein Liter. Bei 15 Grad Schlafende verringern die Feuchtigkeitsaufnahmekapazität der Luft jeweils auf 13 Gramm.

Der Grund: Nachts produziert der menschliche Körper 40 Gramm Wasser pro Stunde, die er größtenteils als Wasserdampf in die Umgebungsluft abgibt.
Hinzu kommt noch die Feuchte, die durch das Ausatmen entsteht. Weil kühle Luft Feuchtigkeit nicht so gut aufnehmen kann wie Heizungsluft, kommt es auf den kalten Wänden unbeheizter Schlafzimmer schnell zur Entstehung von Schimmelflecken. Dazu reicht bereits eine Feuchtigkeit von mindestens 55 Prozent nahe einer kalten Außenwand aus.


Warum ist Schimmel im Schlafzimmer besonders gesundheitsgefährdend?

Die Mehrzahl der von Bausachverständigen untersuchten Schimmelpilzproben stammt aus Schlafzimmern.

Das hat mehrere Gründe:

  • Schlafräume befinden sich meist auf der kälteren Nordseite des Hauses und werden daher stärker befallen.
  • Viele Bewohner schlafen kalt und fördern damit unbewusst Pilzwachstum und Ausbreitung der Sporen.
  • Die Mieter sind während des Schlafs den gesundheitsschädlichen Mikroorganismen viele Stunden lang ununterbrochen ausgesetzt, weil sie nachts nicht zwischendurch lüften können.
  • Dauerlüften ist keine Lösung, weil damit noch mehr Schimmel an der Wand entsteht.

Nicht nur die Pilzzellen selbst sind der menschlichen Gesundheit abträglich, sondern auch die Pilzsporen und Mykotoxine (Pilzgifte). Letztere verursachen den unangenehm modrigen Geruch.

Kann man mit richtigem Lüften und Heizen Schimmel im Schlafzimmer verhindern?

Richtig Lüften

  • Um Schimmel im Schlafzimmer langfristig zu vermeiden, ist es ratsam, so zu heizen, dass die Temperatur bei geschlossener Zimmertür zwischen 16-20 Grad liegt.
  • Lüften Sie den Raum mehrmals täglich fünf Minuten lang quer, nachdem Sie die Heizung vorübergehend abgestellt haben.
  • Verlassen Sie morgens Ihre Wohnung, schalten Sie den Heizkörper im Schlafzimmer auf eine niedrigere Stufe.
  • Im Sommer können Sie mit jeweils zehn Minuten Durchzug feuchte Innenwände vermeiden. Bei (schwül)warmem Wetter öffnen Sie die Fenster am besten frühmorgens und spät am Abend, wenn es draußen kühler ist. Können Sie im Schlafraum keinen Durchzug machen, öffnen Sie das Fenster ganz weit (Ankippen reicht nicht aus!).
  • Um feuchte Innenwände dauerhaft zu verhindern, sorgen Sie außerdem für einen Mindestabstand von 10 cm zwischen Möbelrückwand und Tapete.
  • Befindet sich Ihr Schlafzimmer in der Nähe des Badezimmers, schließen Sie bitte zum Duschen die Badezimmertür.
  • Leben Sie in einem Haus, das erst kurz vor Ihrem Einzug fertiggestellt wurde, sollten Sie die ersten beiden Winter ausreichend heizen und viermal täglich gründlich lüften, damit die noch in der Bausubstanz befindliche Feuchtigkeit dauerhaft verschwindet. Danach müssen Sie natürlich ebenfalls auf eine gute Belüftung achten, denn die Heizkosten sparende Dämmung verhindert das Entweichen der Feuchtigkeit.

Was kann man bei Schimmel im Schlafzimmer tun?

Sind Ihre Matratzen und die Rückwände Ihrer Schränke von Schimmel befallen, entsorgen Sie diese bitte schnellstmöglich. Dasselbe gilt für Tapeten. Befallener Verputz muss vom Fachmann abgeschlagen werden. Sind die betroffenen Flächen noch nicht allzu groß (Ecken, Fensterfugen), entfernen Sie die Pilzzellen vorsichtig mit Wasserstoffperoxid oder 70-prozentigem Ethanol. Nachdem Sie die Schlafzimmertür geschlossen und sich Ihre Schutzkleidung, Plastikhandschuhe, Atemschutzmaske und Schutzbrille angezogen haben, sprühen Sie den Alkohol auf die Flecken und wischen den Belag 15 Minuten später mit einem ethanolgetränkten, sauberen Lappen vorsichtig ab.


Bei uns können Sie ganz leicht Ihre Innenräume auf Schimmelpilze testen!

Unsere beiden Bestseller:

airself Schimmel Schnelltest 6 Raeume

airself Schimmelpilz Schnelltest für 6 Räume (Schnelltest)

Mit diesem airself Schimmelpilz Schnelltest können Sie ganz einfach bis zu 6 unterschiedliche Räume auf Schimmelpilze hin testen. Die anschauliche Anleitung begleitet Sie Schritt für Schritt bis zu Ihrem Ergebnis. Mit dem Test-Set erhalten Sie alles, was Sie für die Durchführung des Tests benötigen. Die Auswertung nehmen Sie mithilfe der Anleitung selbst vor.

  • 6 Räume untersuchen (Schnelltest)
  • einfach & zuverlässig
  • ausführliche und anschauliche Anleitung
  • viele nützliche Tipps & Infos zu Schimmel

airself 2in1 Schimmeltest Raumluft

2in1 Schimmeltest Raumluft (Schnelltest + Laboranalyse)

Mit dem diesem 2in1 Kombi-Test Raumluft erhalten Sie einen Schnelltest für 6 Räume und eine weiterführende Laboranalyse in einem praktischen Test-Set. Mit dem Schnelltest können Sie die Raumluft selbst testen. Anschließend können Sie z.B. den Raum mit der höchsten Belastung erneut beproben. Diese Probe senden Sie ans Labor und nach kurzer Zeit erhalten Sie Ihr zuverlässiges Analyseergebnis aus unserem Labor.

  • inklusive Schnelltest (6 Räume)
  • inklusive Laboranalyse (1 Raum)
  • ausführliche und anschauliche Anleitung
  • zuverlässiges Analyseergebnis


Bitte beachten Sie: Die Analysen sind für die Eigenkontrolle konzipiert. Eine gerichtliche oder behördliche Verwendbarkeit der Analyseergebnisse kann nicht garantiert werden, da u.a. die Probennahme durch den Kunden selbst erfolgt. Für diese Untersuchungen ist eine Probenahme durch einen Gutachter erforderlich.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok